achtergrond_rechtsboven
Unser Angebot an Zerspanungsverfahren

Erodierbohren


Da beim Drahterodieren durchlaufende Konturen zum Tragen kommen, müssen Startlöcher angebracht werden. Bei großen Konturen kann das Startloch gebohrt werden. Werden die Konturen kleiner, zum Beispiel quadratisch 1 x 1 mm, dann muss das Startloch 0,5 mm groß sein. Dies lässt sich nicht mehr durch Bohren erreichen. Deshalb gibt es spezielle Startlochbohrmaschinen, die mit vergleichsweise hoher Geschwindigkeit eine Startbohrung im Werkstück anbringen können. Der kleinste Durchmesser beträgt dabei 0,3 mm, der größte 4 mm. Auch Löcher in hohen Werkstücken (zum Beispiel 350 mm) können hiermit angebracht werden. Wir können das Startlochprogramm direkt aus einer CAD-Datei generieren, so dass die Gefahr von Positionsfehlern auf ein Minimum beschränkt ist.

Profil | Geschichte | Maschinenpark | Fotogalerie | Kontakt | Sitemap | Impressum

Copyright © 2020 E&M Draadvonk techniek B.V. Doetinchem, Alle Rechte vorbehalten.
LogiszWebsitesWebdesignSEO